Holger Czukay Cinema

Holger Czukay Cinema

Holger Czukay, geboren 1938 in Danzig, studierte in den 1960er Jahren Komposition bei Karlheinz Stockhausen.

1968 gründete er mit Irmin Schmidt die Kölner Gruppe Can, die sich zu einer der führenden avantgardistischen Bands weltweiter Bekanntheit entwickelte.

Gegen Ende der 1970er Jahre verließ er Can und begann eine nicht weniger bedeutende Laufbahn als Solokünstler.

Er arbeitete mit vielen international bekannten Größen, wie zum Beispiel Jah Wobble, Brian Eno, David Sylvian, Eurythmics und später mit Peter Gabriel und Annie Lennox.

Vor allem sind in den 1980er Jahren wegweisende Alben experimenteller und avantgardistischer Musik von ihm produziert und veröffentlicht worden.

Werbung:

Auf fünf Tonträgern im Format CD und Vinyl werden nun mit Holger Czukay Cinema seine wichtigsten Werke als Solokünstler veröffentlicht.

Die umfassende Sammlung, die ab dem 23. März 2018 erhältlich ist, führt durch vier Jahrzehnte seiner künstlerischen Entwicklung und weiß dabei auch in puncto Klangqualität zu begeistern.

Am 5. September starb Czukay im Alter von 79 Jahren im Can-Studio in Weilerwist bei Köln.

Formate: CD + DVD, Vinyl

Verfügbarkeit auf Amazon prüfen

Ähnliche Beiträge