The Gryphon „Zena Vorstufe“ – HiFi News

The Gryphon Zena komplette Front

Kurz vor dem 35. Jahrestag der Gründung von Gryphon ist der lange erwartete neue Vorverstärker Zena die jüngste Komponente, mit der auf wertvolle Erfahrungen aus einer Reihe von kompromisslos gebauten Spitzenerzeugnissen zurückgegriffen wird.

Creative Director Flemming E. Rasmussen beschreibt den Entwicklungsprozess mit den Worten: „Während der gesamten Erkundungszeit für grundlegend innovative Lösungen muss das Team bei der Auswahl von Technologien und Komponenten keinerlei Rücksicht auf Kosten nehmen, damit im Ergebnis vollendete Konstruktionen entstehen, die den Stand der Technik für einen langen Zeitraum definieren.

Die so gemachten Erfahrungen wirken sich naturgemäß in der ganzen Produktpalette von Gryphon aus und ermöglichen so auch Anwendern mit begrenztem Budget an unseren Fortschritten in technologischer und klanglicher Hinsicht teilzuhaben.

The Gryphon Zena Front

Der jüngste Empfänger dieser Gene ist der neue Doppel-Mono Vorverstärker Zena mit sensor-gesteuerter Lautstärkeregelung in 43 Stufen zu 2 dB, bei der zu keinem Zeitpunkt mehr als zwei Widerstände im Signalweg sind.

Der Gryphon Zena weist eine dc-gekoppelte diskret aufgebaute Schaltung in Class-A Technik auf die ohne Gegenkopplung arbeitet und eine bis 1 MHz erweiterte Bandbreite hat. Damit werden im Sinne einer maximalen Wiedergabegüte eine hohe Schnelligkeit, Impulstreue und Phasenlinearität der Signalverarbeitung erreicht.

Wie das Spitzenprodukt Pandora hat auch die Zena Vorstufe keine überflüssigen Klangsteller, Balanceregler, Polaritäts-und Monoumschalter und Kopfhörerausgänge. So sollen denkbare Beeinträchtigungen der Signalgüte für bestmögliche Klangqualität auf ein Minimum begrenzt werden.

Diese Vorstufe kann mit dem Gryphon „Green Bias“ Kabel mit einer Gryphon Endstufe verbunden werden, die auch einen solchen Anschluss aufweist. So kann der Class-A Anteil der Endstufe an die Hörbedingungen angepaßt werden um den Verbrauch und die Erwärmung zu vermindern.

he Gryphon Zena Innenleben

Gryphon Zena ist unser erster Vorverstärker, das man mit einem Phonomodul oder einen D/A-Wandler bestücken kann–zum Zeitpunkt der Anschaffung oder auch später. Für Anlagen, in denen analoge und digitale Quellen verwendet werden, empfehlen wir die Integration eines D/A-Moduls und den Einsatz einer separaten Phonostufe, z. Beispiel die ausgezeichnete Gryphon Sonett mit ihrer Doppel-Mono Stromversorgung.

Die Wiedergabe des Gryphon Zena besticht – nach eigenen Angaben – durch Abbildungsschärfe, Neutralität und vollkommene Durchsichtigkeit und arbeitet somit wie eine Lupe für Änderungen in der Übertragungskette. Die dreidimensional räumliche Darstellung von Instrumenten und Stimmen ist erstaunlich mit trennscharfer Ausleuchtung der gesamten Bühne.

Wie jedes Gryphon Erzeugnis ist auch die Vorstufe Zena vom Firmengründer Flemming E. Rasmussen entworfen und wird in Dänemark hergestellt.

Werbung:

Verkaufspreis 15.249,00 Euro

The Gryphon Zena Rückseite

Besondere Merkmale

  • Schaltung ohne Gegenkopplung
  • echter Doppel-Mono Aufbau
  • diskret aufgebaute und dc-gekoppelte Class-A Technik
  • prozessorgesteuerte 43-stufige relaisgeschaltete Lautstärkeregelung mit minimaler Anzahl von Präzisionswiderständen
  • neuartiger superschneller Eingangsimpedanzwandler
  • PCM/DSD D/A Wandlermodul als Option mit USB, 2x S/PDIF, AES und optischen Anschlüssen, PCM bis 384 kHz, DSD bis DSD512
  • MM/MC Phonomodul auf Wunsch
  • Parallelregler zur Störunterdrückung
  • individueller Abgleich der Eingangsempfindlichkeit
  • kürzestmöglicher Signalweg und minimale Verdrahtung
  • Neutrik XLR
  • Anschlüsse mit vergoldeten Kontakten, teflonisolierte vergoldete Cinchbuchsen
  • AV Video symmetrisch oder unsymmetrisch durchschleifbar zur Verwendung mit AV Receiver
  • großes Anzeigefeld mit regelbarer Helligkeit für leichte Ablesung
  • Frontplatte mit beleuchteten Sensortasten
  • „Green Bias“ Steuerung für Gryphon Endstufen
  • Infrarot-Fernbedienung
  • EU / CE Konformität

 

Über Gryphon

Seit ihrer Markteinführung 1985 hat die Marke Gryphon in kurzer Zeit weltweite Anerkennung für herausragenden Stand der Technik, intuitive Bedienbarkeit und überwältigende Gestaltung erworben. Seit über 30 Jahren ist Gryphon an der Spitze der wenigen HighEnd Hersteller, die ein komplettes System an Verstärkern, Lautsprechern und digitalen Quellen anbieten können.

 

Vertrieb Deutschland

TAD Audiovertrieb GmbH
Rosenheimer Straße 33
83229 Aschau im Chiemgau
www.tadaudiovertrieb.de

 

 

Quelle / Fotos: TAD Audiovertrieb

 

 

Das könnte Sie auch interessieren