Neue Modelle von Thorens – HiFi News

Thorens startet mit dem Beginn der Saison eine Produktoffensive. Auf den Westdeutschen Hifi-Tage, die am 29./30. September 2018 im Bonner Maritim Hotel stattfanden, wurden mit dem TD 201 und TD 202 zwei neue Modelle für fortgeschrittene Einsteiger vorgestellt.

Die beiden Modelle kommen vorkonfiguriert mit Tonabnehmer und eingebautem, abschaltbaren Phonovorstärker für MM-Systeme für den Direktanschluss an Hochpegeleingänge von Verstärkern oder Receivern.

Der TD 202 besitzt zusätzlich noch einen USB Ausgang mit vorgeschaltetem Analog/Digital Wandler, um die abgespielte Schallplatte direkt zu digitalisieren und am Computer aufzunehmen.

 

Thorens TD 201

Thorens TD 201

Der TD 201 richtet sich an engagierte Einsteiger, die einen robusten, einfach zu bedienenden und sofort betriebsfertigen Plattenspieler suchen.

Der TD 201 verfügt über einen laufruhigen Motor mit Riemenantrieb sowie einem Plattenteller aus massivem Aluminiumguss. Der neue TP71 Tonarm verfügt zudem über eine abnehmbare Head Shell mit Bajonettverschluss.

Für die gewünschte Plug and Play Fähigkeit sind sowohl ein AT 3600 Tonabnehmer und ein Phono MM Vorverstärker vorhanden, sodass das Gerät direkt an einen beliebigen Verstärker angeschlossen werden kann, ohne einen expliziten Phonoeingang zu benötigen.

Der TD 201 ist ab Ende November in hochglanz schwarz für UVP € 449,– verfügbar.

Werbung:

 

Thorens TD 202

Thorens TD 202

Der TD 202 rundet die neue Serie manueller Plug and Play Plattenspieler nach oben ab.

Neben einer massiven Zarge kommt er wie sein „kleiner“ Bruder mit vorinstalliertem Tonabnehmer, in diesem Falle ein bewährtes AT 95 E, und mit einem passenden Phonovorverstärker.

Im Unterschied zum TD 201 ist ein Analog/Digital-Wandler eingebaut, der die Möglichkeit bietet, das Gerät per USB mit einem Computer zu verbinden und die abgespielte Schallplatte aufzuzeichnen.

Eine passende Software ist kostenlos von verschiedenen Anbietern im Internet verfügbar.

Ab November ist der TD 202 in hochglanz schwarz zu einer UVP von € 599,– im Handel erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren