Aram Khachaturian – Piano Concerto – Concerto-Rhapsody

Khachaturian_Simonian_CPO

Aram Khachaturian (1903–1978) gilt neben Schostakowitsch und Prokofjew als einer der bedeutendsten sowjetischen Komponisten der 1930er bis 1950er Jahre. Internationalen Ruf erlangte er mit seinem Klavierkonzert in Des-Dur von 1936, noch lange bevor zahlreiche Kompositionen von ihm für Filmmusik verwendet wurden. Bekanntes Beispiel ist die Einbindung seines Adagio für Violoncello und Streicher der Gayaneh-Suite in Stanley Kubriks 2001 – A Space Odyssey.

Der 1981 in Moskau geborene deutsche Konzertpianist Stepan Simonian spielt seit dem fünften Lebensjahr regelmäßig Klavier. Seine mustergültige Karriere führte ihn heute zum Posten des ordentlichen Professors an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

In Deutschland weniger oft aufgeführt, erweist sich das oben genannte Klavierkonzert des damals dreißigjährigen Khachaturian als raffiniertes Meisterwerk, tiefgründiger komplexer Strukturierungen, das von Simonian und dem Staatsorchester der Rheinischen Philharmonie unter der Leitung von Daniel Raiskin eingespielt wurden.

Formate: CD

Verfügbarkeit auf Amazon prüfen

Das könnte Sie auch interessieren