AQVOX High-End-Lautsprecherkabel – HiFi Test

AQVOX LS-Kabel

Das unerhörte Kabel Kein Zweifel, die Hansestadt Hamburg ist neben einer weltbekannten Ballett- und Opernstadt auch eine Hifi Hochburg. Man findet dort große Vertriebe ausländischer Hifi Kapriziosen, engagierte Händler, die sogar jährlich eine phantastische Messe (Die Norddeutschen Hifi Tage) organisieren und – neben einigen Hifi Spezialisten – auch das Unternehmen AQVOX von Susanne Candeias. Und diese Frau zeigt, dass Hifi oder High-End schon lange keine Männer Domäne sein muss. Was diesen Test zusätzlich reizvoll macht, ist die Tatsache, dass Frau Candeias bereits in einem Alter von 8 Jahren der Musik…

Weiterlesen ...

Van den Hul „The Mainstream Hybrid“ Netzkabel – HiFi Test

Van den Hul-The Mainstream Hybrid

    Über van den Hul Ziemlich leicht lässt sich mit der Überschrift „High Quality of Signal Transmission“ all das subsumieren, wenn man sie mit dem Namen van den Hul in Verbindung bringt. Bereits seit 1980 hat sich die Firma aus den benachbarten Niederlanden diesem Satz verschrieben. Das Angebot kann sich sehen lassen. Van den Hul bietet neben hochwertigen Tonabnehmersystemen eine große Palette von Interconnect Kabeln und sogar eine eigene Elektronik Linie an. Altgediente Hi-Ender mit Vinyl Ambitionen werden sich auch noch zu gut an das Tonabnehmersystem AKG P8 ES…

Weiterlesen ...

Phonosophie Stromkabel Power Cord 1 MK 2.1 – HiFi Test

Phonosophie Powercord 1 MK 2.1

Keine Angst: Sie haben sich nicht zu den Haushaltstipps von „Frag Mutti“ verirrt. Aber besser als mit dieser Überschrift lässt sich die Wirkung meines neuesten Testkandidaten nicht beschreiben. Das Netzkabel mit Silberkontakten aus dem Hause Phonosophie bringt musikalische Details im wahrsten Sinne des Wortes zum Glänzen.   Die Wirkungsweise Wären die „Rallyestreifen“ nicht, würde das Netzkabel überhaupt nicht auffallen. Schwarzer Schukostecker und schwarze Kaltgerätebuchse, die im Vergleich zu meinem Vovox-Kabel geradezu mickrig ausfallen. Und eine schwarze PVC-Ummantelung ohne Abschirmgeflecht. Aber aus Erfahrung weiß ich, dass der optische Eindruck oft trügt.…

Weiterlesen ...

Stromkabel O2A Quintessence Sublim F1- HiFi Test

Quintessence O2A Sublim F1

Hifi ist eine Männerdomäne. Die Aussage hatte lange Bestand. Aber, meine Herren, den Zahn muss ich Ihnen leider ziehen. Meiner ist draufgegangen, als ich das Stromkabel Quintessence Sublim von O2A Kabel in 1,80m Länge in Händen hielt – natürlich ohne Betäubung. Über die Schöpferin Anna Popova zeigt, dass es keiner Alice Schwarzer bedarf, um sich zu emanzipieren. Als Tochter einer russischen Familie von Entwicklungsingenieuren, die in der russischen Raumfahrt tätig war, gewann die kleine Anna in ihrer Jugend ihr unersättliches Interesse an dem Thema Elektrotechnik. Im Jahr 2000 beendete sie…

Weiterlesen ...

Netzkabel „Diamant“ und „Kristall“ von EPLUGGS® – HiFi Test

EPLUGGS Diamant Kristall Netzkabel

Dieser Test begann an einem Sonntagvormittag. Nicht als knallharter Test, sondern als erstes entspanntes „Reinhören“. Und ehrlich gesagt nicht mit all zu großen Erwartungen. Dass sich Stromkabel auf den Klang einer Anlage auswirken können, war uns natürlich klar. Aber dass wir mal Kabel in die Hand bekommen, die uns trotz unserer Erfahrungen noch überraschen, damit hatten wir nicht gerechnet. Bis … ja, bis zu diesem Sonntagvormittag.   Die Wirkungsweise In diesem Stecker befinden sich die Kristalle. Der Leiter ist aus feindrähtiger blanker Kupferlitze. Die Stromkabel, die uns besagten Sonntagvormittag so…

Weiterlesen ...

NF3-maxx von Klang & Kunst – HiFi Test

Klang und Kunst NF3-maxx

Der Aufbau Das hier beschriebene Exemplar des NF-3-maxx ist ein Cinch-Kabel für Hochpegelgeräte, mit einer Länge von 80 cm. Auf Wunsch kann auch eine Phono-Version konfiguriert werden. Das Leitermaterial besteht aus höchstreinem Silber mit einem Querschnitt von 0,5 mm². Dieser Wert stimmt annähernd mit dem Querschnitt der Stecker überein; auf diese Weise wird das Kabel wirbelstromoptimiert. Verwendet werden WBT-Nextgen Cinch-Stecker mit C37 lackierten Metallhülsen. Anhand der Ergebnisse vieler Testdurchläufe, hat das Kabel intern einen komplexen Aufbau erhalten. 13 Schichten aus unterschiedlichen hochwertigen Materialien, sorgen für einen zuverlässigen Mikrofonieschutz. Verschiedene interne…

Weiterlesen ...

Audioplan PowerCord S3 – HiFi Test

Audioplan Powercord S3

Audioplan hat das Netzkabel PowerCord S gründlich überarbeitet. Die Version S3 hat jetzt vier Innenleiter, eine andere Außenummantelung und kommt wie das alte Kabel auf satte 2,5 qmm Leiterquerschnitt. Doch hat sich der Aufwand gelohnt? Nach der vom Hersteller empfohlenen Einspielzeit von 100 Stunden habe ich mich entschlossen, den Test an meinem stark modifizierten Roksan Xerxes durchzuführen. Zunächst höre ich mir die Musikauswahl mit diesem Kabel an, um es für den zweiten Durchlauf gegen das Audioplan PowerCord S3 zu tauschen. Vor Inbetriebnahme ist es dringend ratsam, die Phase der in…

Weiterlesen ...

USB-Kabel von Phonosophie – HiFi Test

Der Aufbau Das Besondere am Phonosophie-Kabel ist laut Hersteller die Phonosophie-Aktivatortechnik. Diese Technik soll zum einen den Elektrosmog, der auf das Kabel einwirkt, reduzieren und gleichzeitig die Strahlung, die das Kabel an den Raum abgibt, minimieren. Die Reduzierung des Elektrosmogs soll zu geringeren Störanteilen – oder schlicht Verschmutzungen – im Musiksignal führen und dadurch zu einem offeneren und klareren Klangbild. Die Minimierung der Strahlung bewirkt laut Phonosophie eine entstörte Hörsituation im Raum, die sich bis auf den Hörer selbst auswirken soll und ihn im wahrsten Sinne des Wortes offen macht…

Weiterlesen ...

Forest von audioquest – HiFi Test

  Der Aufbau Das Forest ist das preiswerteste USB-Kabel in der audioquest-Familie. Es ist das einzige Kabel des US-Herstellers, das gänzlich ohne Silberanteil auskommen muss. Dafür verfügt es bereits über vergoldete Kontakte und ein Dielektrikum aus massivem Polyethylen, das laut audioquest im Vergleich zu Schaumstoff für eine bessere Geometrie des Signalleiterpaars sorgt – und damit für bessere Klangeigenschaften. Optisch sticht das Forest durch seine grünen Stecker und seinen schwarz-grün gestreiften PVC-Mantel hervor. Der Klang Bereits beim ersten Probehören aller fünf Kabel war klar (ohne dass wir die Preise der Kabel…

Weiterlesen ...

USB-Kabel Coffee von audioquest – HiFi Test

audioquest coffee usb kabel

Der Aufbau Das Coffee ist nach dem Diamond das Spitzenmodell von audioquest. Äußerlich fällt es durch das Gehäuse des 72 V DBS (Dielectric-Bias System) auf. Dieses System baut laut Hersteller ein starkes und stabiles elektrostatisches Feld um das Kabel herum auf. Das Feld soll die Moleküle der Kabelisolierung sättigen und polarisieren. Ziel ist es, dass einerseits weniger Energie in der Isolierung gespeichert wird und das Kabel dadurch weniger anfällig für Elektrosmog ist. Andererseits soll auf diesem Wege der Jitter reduziert werden. Der Zustand der Batterie, die das Feld erzeugt, lässt…

Weiterlesen ...

Carbon von audioquest – HiFi Test

audioquest carbon

    Der Aufbau Das Carbon ist sozusagen das Mittelklassekabel von audioquest: Es gibt zwei preiswertere und zwei hochwertigere Kabel im Angebot des US-Herstellers. Das Carbon hat versilberte Kupferleiter, der Silberanteil liegt bei fünf Prozent. Außerdem kann es mit versilberten Kontakten aufwarten. Dazu kommt noch ein Dielektrikum aus massivem Polyethylen und außen herum eine schwarz-grau geflochtene Ummantelung. Der Klang Ähnlich wie das AQVOX macht auch das Carbon gleich von Beginn an viel Spaß. Es spielt dynamisch auf, stellt Instrumente plastisch in den Raum und arbeitet auch Details schön heraus. Im…

Weiterlesen ...

USB-Kabel von AQVOX – HiFi Test

aqvox usb kabel

Der Aufbau AQVOX lässt sich zum Aufbau des Kabels nicht viel entlocken. Denn hier zählt lediglich das Hörergebnis. Nur soviel ist zu erfahren: Die optimale Kabelgeometrie und das richtige Dielektrikum sorgen für niedrigen Jitter, geringes Übersprechen und eine gute Abschirmung. Und offensichtlich schaden auch vergoldete Kontakte und Silberlotverbindungen nicht, um ein audiophiles Hörerlebnis zu ermöglichen. Der Klang Das AQVOX begeisterte von Anfang an. Es klingt unglaublich analog, sprich: stimmig, warm, angenehm und entspannt – und dabei absolut dynamisch mit richtig viel Druck im Bass. Vor allem bei Supertramp war der…

Weiterlesen ...

Vergleichstest USB-Kabel – Testaufbau

Notebook Laufwerk

Als Quelle haben wir einen Dell Studio 1749 Laptop genutzt, Winamp für Windos 7 installiert und das Ganze abschließend noch mit ASIO-Treibern aufgerüstet. Den Laptop haben wir während des gesamten Kabeltests nur im Akkubetrieb laufen lassen, um mögliche störende Einflüsse durch die Stromversorgung vom Netz auszuschließen. Der Laptop wurde dann mit jeweils einem der getesteten USB-Kabel mit dem AQVOX MyMiniDAC verbunden. Dieser DAC ist eine von AQVOX aufgepimpte Version des Musiland Monitors 01 US, der von Hause aus solide aufgebaut ist, über eine gute Programmierung und einen guten ASIO-Treiber verfügt.…

Weiterlesen ...

Vergleichstest USB-Kabel Ergebnis – HiFi Test

Notebook Kopfhoerer

0 Klang oder 1a? Immer häufiger ersetzt der Computer das wandfüllende CD- oder Schallplattenregal. Kein Wunder: Einfacher und platzsparender lässt sich eine Musiksammlung weder zusammenstellen noch verstauen. Die Frage ist nur: Wie kommt die Musik vom Rechner möglichst verlustfrei an Ihre Ohren? Schon die ersten anderthalb Meter durchs USB-Kabel zum DAC können darüber entscheiden, was Sie zu hören bekommen und was nicht. Wir haben den Test gemacht. Downloads machen mittlerweile fast ein Fünftel des gesamten Umsatzes der Musikverkäufe in Deutschland aus. Die breite Mehrheit scheint die schöne neue digitale Musikwelt…

Weiterlesen ...

NF-3 S12 von Klang & Kunst – HiFi Test

Klang & Kunst NF3-S12

Audiophile Kabelbeschwörung Bei Klang & Kunst scheint man die richtige „Beschwörungsformel“ für hochwertige Audio-Kabel gefunden zu haben. Ganz besonders gilt das für das aktuelle Spitzenkabel NF3-S12 der Wolfratshausener HiFi-Schmiede. Ein Kabel, das mit seinen audiophilen Tugenden neue Maßstäbe setzt. Und das kommt nicht von ungefähr. Seitdem das erste Cinchkabel von Klang & Kunst im Jahre 2000 das Tageslicht erblickte, feilte Klangchef Toni Bartl unermüdlich in unzähligen Arbeitsstunden mit Hingabe an klanglichen Verbesserungen. Und die Mühe hat sich gelohnt. Selten, dass ein NF-Kabel so deutlich die Kabelkollegen anderer Hersteller überholen konnte.…

Weiterlesen ...

NF3-S10 von Klang und Kunst – HiFi Test

Klang und Kunst NF3-S10

Können Audiokabel „klingen“? Ein ganz klares Nein! Aber sie können den Klang beeinflussen. Und das deutlich. Weil das so ist, gibt es auf dem HiFi-Zubehörmarkt ein breites Angebot von Audiokabeln. Und jedes Kabel in der audiophilen Kette ist wichtig. Ob Netzkabel, Cinchkabel oder Lautsprecherkabel: hier darf nicht gespart werden! Doch wie unterscheidet sich ein „gutes“ von einem „schlechten“ Kabel? Nun, einfach ausgedrückt stellt das „gute“ Kabel sicher, daß das Ursprungssignal unverfälscht am Bestimmungsort (z.B. Verstärker) ankommt. Also keine Bevorzugung von bestimmten Frequenzen, kein „dazuinterpretieren“ von Rauminformationen. So selbstverständlich der Anspruch…

Weiterlesen ...

ODIN-RA von Horn Audiophiles – HiFi Test

Der deutsche Kabelhersteller Horn Audiophiles vertreibt mit seiner ‚ODIN‘-Serie hochwertige Reinsilberkabel in verschiedenen Klangrichtungen. Mit der Version „RA“ haben die Rahdener Kabelhersteller ein hervorragendes NF-Kabel mit neutraler Klangausrichtung im Programm. Der Aufbau Das ‚ODIN‘ Typ -RA- besitzt einen koaxialen Leiteraufbau mit sehr niedriger Induktivität und Kapazität. Die Leiter bestehen aus 99,99 % Reinsilber, das zusätzlich thermisch behandelt wurde. Mittels Teflonbandierung werden sie in einem weichen Elastomer-Innenmantel in Position gehalten. Der weiche Innenmantel hat die Aufgabe, die bereits durch den Soft-Polyurethan-Außenmantel abgeschwächten Schallwellen aus dem Kabelumfeld weiter zu reduzieren und von…

Weiterlesen ...

ODIN-PA von Horn Audiophiles – HiFi Test

Horn Audiophiles Odin-PA

Der deutsche Kabelhersteller Horn Audiophiles vertreibt mit seiner ‚ODIN‘-Serie hochwertige Reinsilberkabel in verschiedenen Klangrichtungen. Die „PA“-Version ist auf ein „helles“ Klangbild abgestimmt. Das „PA“ empfiehlt sich daher besonders für schlecht auflösende Audioketten mit einem basslastigen Klangspektrum.   Der Aufbau Das ‚ODIN‘ Typ -PA- besitzt einen symmetrischen Leiteraufbau mit sehr niedriger Kapazität. Die Leiter bestehen aus 99,99 % Reinsilber, das zusätzlich thermisch behandelt wurde. Mittels Teflonbandierung werden sie in einem weichen Elastomer-Innenmantel in Position gehalten. Der weiche Innenmantel hat die Aufgabe, die bereits durch den Soft-Polyurethan-Außenmantel abgeschwächten Schallwellen aus dem Kabelumfeld…

Weiterlesen ...

Neutral Musican von Horn Audiophiles – HiFi Test

Horn Audiophiles Neutral Musican

Wer bei der Firma „Horn Audiophiles“ nur an teure High End-Kabel denkt, wird hiermit eines Besseren belehrt. Für den preisbewussten Einsteiger gibt es von der Rahdener Kabelmanufaktur bereits für wenig Geld vernünftige Qualität. Dabei kommen die Kabel keineswegs aus Fernost. Stattdessen werden sie in Deutschland hergestellt und per Hand konfektioniert.   Der Aufbau Der koaxiale Kabelaufbau mit einem Kupfer-Spiralwendelschirm und einer metallisierten Vlies-Folie garantiert eine besonders gute Schirmung gegenüber Störeinflüssen von Außen. Das wertvolle Audiosignal wird über einen H1-PE isolierten Innenleiter mit 102 x 0,05 mm H-OFC-Kupferlitze geschickt. Ein hochflexibler…

Weiterlesen ...

The Analyst von Horn Audiophiles – HiFi Test

Hier ist er, der ultimative Geheimtipp unter den Einsteigerkabeln. Der deutsche Kabelhersteller Horn Audiophiles hat in seinem Kabelprogramm mit dem „Analysten“ ein wohlklingendes „Schnäppchen“ für den preisbewussten Musikgenießer. Wir waren überrascht, wie nah dieses Kabel an die vielfach teureren Kollegen heranreichte. Der Aufbau Der symmetrische Kabelaufbau aus zwei H1-PE isolierten Innenleitern mit jeweils 102 x 0,05 mm H-OFC-Kupferlitzen weist eine geringe Dielektrizitätskonstante auf. Ein hochflexibler Kabelmantel aus Soft-PVC sorgt für kleine Biegeradien und lange Lebensdauer. Bei der Kabelkonstruktion wurde auf eine wirksame Unterdrückung von Mikrofonieeffekten geachtet. Die Stecker haben einen…

Weiterlesen ...

ODIN-RCA von Horn Audiophiles – HiFi Test

Horn Audiophiles Odin-RCA

Der deutsche Kabelhersteller Horn Audiophiles vertreibt mit seiner ‚ODIN‘-Serie ein hochwertiges Reinsilberkabel für den anspruchsvollen Musikliebhaber. Das mit Eichmann-Bullet-Plug-Stecker konfektionierte HighEnd-Kabel durfte an unserer Testanlage sein Können beweisen. Konnte die deutsche Edel-Strippe unsere hohen Erwartungen erfüllen? Der Aufbau Das ‚ODIN‘ Typ -RCA- besitzt einen symmetrische Leiteraufbau mit Pseudo-Abschirmung und sehr niedriger Kapazität. Die hochwertigen, thermisch behandelten 99,99% reinen Silberleiter (4N) sind mit PTFE isoliert. Mittels Teflonbandierung werden sie in einem weichen Elastomer-Innenmantel in Position gehalten. Der weiche Innenmantel hat die Aufgabe, die bereits durch den Soft-Polyurethan-Außenmantel abgeschwächten Schallwellen aus dem…

Weiterlesen ...

NRG-100 High End – Netzkabel von audioquest – HiFi Test

audioquest NRG-100

Der Aufbau Unter dem schwarz geflochtenen Mantel aus schwarzem Nylon verbergen sich drei Hyperlitzen-Stränge mit 3 x 2,63 mm² aus besonders reinem PSC+ Kupfer (siehe Kasten links unten „Hyperlitze“). An den Kabelenden sind massive, mit Palladium kalt-verschweisste Stecker angebracht. In der Nähe des Schuko-Steckers befindet sich das Batteriefach für die 72V dbs-Technologie. Es ist mittels Klettverschluss an dem Kabel befestigt. Mittels Testknopf kann der Ladezustand der (handelsüblichen) Batterien überprüft werden. Durch das dbs-System wird eine Spannung von 72 Volt zwischen Kabelmitte und Außenseite angelegt. Dabei werden die Moleküle des Dielektrikums…

Weiterlesen ...

Phonosophie-Aktivator NF-Kabel 1 – HiFi Test

Phonosophie NF1

  Die Hamburger Firma Phonosophie ist seit Jahrzehnten die Top-Adresse in Sachen Audio-Tuning. Die Produkte von Phonosophie zeichnen sich durch langjährige und intensive Entwicklungsarbeit aus. Wir wollten wissen, wie sich das Hamburger Referenzkabel an unserer Testanlage anhört. Der Aufbau Schon auf den ersten Blick springt eine aussergewöhnliche Verdickung in der Mitte des Kabels ins Auge. Hier ist die „Phonosophie-Aktivator“-Technologie zu Hause und reduziert unerwünschte Energiewirbel im Kabel und in der Eingangsstufe des Verstärkers. Bei einem weiteren Blick auf den Kabelkorpus sind gegeneinander gewendelte Einzelleiter zu erkennen. Beim Leiter setzt die…

Weiterlesen ...

PSS von German Highend – HiFi Test

… die Einstiegsdroge in die audiophile Silberkabelwelt Dass Silberleiter den Kupferleitern klanglich überlegen sind, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Ebenso bekannt ist die Tatsache, dass hochwertiges Silber mit einem deutlichen Preisaufschlag gehandelt wird. Umso erfreulicher, dass ein fertig konfektioniertes Massiv-Silberkabel mit einem Meter Länge für knapp 250 Euro von German Highend angeboten wird. Aber kann das Kabel audiophile Ansprüche befriedigen?   Der Aufbau Die Produktbeschreibung liest sich wie eine High-Tech-Entwicklung von einem anderen Stern: „oberflächenpolierte SolidCore-Massivleiter aus hochreinem, grobkristallinem 4-5N-Reinsilber mit definiertem Leiterabstand und laufzeitkorrigierender Querschnittsdifferenz. Definiert isolierte OFC-Kupfer-Korrekturdrähte mit schirmender…

Weiterlesen ...

LGS von German Highend – HiFi Test

German Highend LGS

… die audiophile Silberschlange mit Genussfaktor Wer mit Silberleitern aggressive Höhen assoziert, irrt. Im Gegensatz zu versilberten Leitern tritt bei Massiv-Silberleitern dieser unerwünschte Nebeneffekt nicht auf. Da macht das LGS von German Highend auch keine Ausnahme. Ein wunderbar offenes Klangbild ohne jegliche Härte lässt die Herzen audiophiler Gemüter höher schlagen. Auch uns ließ das äußerst positive Erscheinungbild dieses NF-Kablels nicht kalt. Nur ungern gaben wir nach Beendigung des Testes die Strippe wieder zurück. Der Aufbau Die Produktbeschreibung liest sich wie eine High-Tech-Entwicklung von einem anderen Stern: „oberflächenpolierte SolidCore-Massivleiter aus hochreinem,…

Weiterlesen ...

Aufsteigerkabel von Silent Wire – LS-5 – HiFi Test

Silent Wire LS5

Die letzte „Meile“ vor den Lautsprechern sollte sorgsam gewählt sein.  Billig-Strippen haben da nichts verloren, auch wenn Sie nur wenig Geld ausgeben wollen. Für den preisbewußten Aufsteiger macht Silent Wire mit dem LS-5 ein interessantes Angebot. Erschwingliche High-End-Kabel, die nicht aus Fernost kommen? In Deutschland hergestellt und per Hand konfektioniert? Ja, so etwas gibt. Bei Silent Wire. Mit der 5-er Kabelserie sind vernünftige Audiokabel finanzierbar geworden. Auch für jene Leute, die glauben, die einfache Meterware aus dem Baumarkt, Kaufhaus oder Elektronikversand reicht für die eigenen Lautsprecher völlig aus. Nun, da…

Weiterlesen ...

CV-4 von audioquest – HiFi Test

audioquest CV-4

Mit dem außergewöhnlichem Ansatz, bestimmte Teile des Kabels unter Spannung zu setzten, sollen die Molekularstrukturen der nicht leitenden Kabelbestandteile ausgerichtet werden. Ob das Konzept aufgeht, erfahren Sie in unserem Hörtest. Der Aufbau Das Kabel besteht im Kern aus vier symmetrisch angeordneten 1,65mm² starken Massivdrähten. Audioquest nennt diesen Aufbau „Star Quad“. Diese Anordnung soll sowohl dem Skíneffekt, als auch der gegenseitigen magnetischen und elektrischen Beeinflussung der Leiter untereinander entgegenwirken. Die Leiter aus besonders reinem „PSC+“-Kupfer sind zudem spiralförmig eingearbeitet. In dem Kabelmantel befindet sich eine dünne Litze für das DIELECTRIC-Bias-System (DBS).…

Weiterlesen ...

LS-3 S10 von Klang & Kunst – HiFi Test

Klang und Kunst LS3S10

Die Optik Sofern Kabel überhaupt schön sein können, das LS-3 ist es. Wer bereits die NF-Kabel aus dem Hause Klang und Kunst kennt, erkennt sofort die Zugehörigkeit zur hauseigenen Kabelfamilie. Schlangenähnlich elegant windet sich das LS-3 von der Endstufe bis zum Lautsprecher. Doch keine Angst – im Gegensatz zur echten Schlange fügt sich die audiophile Ausführung ohne Gefahr für seinen Besitzer harmonisch in den Hörraum ein. Die Ausführung Angeschlossen wird das Kabel mittels speziellen Bananensteckern, die fest und verlustarm mit dem Kabel verbunden sind. Die Leiter werden 6 Wochen lang…

Weiterlesen ...

NRG-4 von audioquest – HiFi Test

audioquest nrg4 Mittelteil Kabel

Immer wieder werden selbst wir von den klanglichen Veränderungen beim Austausch eines Netzkabel überrascht. Eine besonders positive Überraschung lieferte uns die US-amerikanische Firma audioquest mit dem NRG-4. Da dieses Kabel sogar unsere reguläre Testanlagenverkabelung übertraf, hat es von uns die Auszeichnung „Tipp“ bekommen. Der Aufbau Unter dem schwarz/blau geflochtenen Mantel verbergen sich drei Hyperlitzen-Stränge mit insgesamt 2,63 mm² (siehe Kasten links „Hyperlitze“). Zwei am Kabel angebrachte Ferritkerne sorgen für eine Reduzierung der Hochfrequenzstörungen. Sowohl Schukostecker als auch Kaltgerätestecker sind vergossen. Das Kabel ist relativ starr. Hyperlitze Je höher die Frequenz…

Weiterlesen ...

Columbia von audioquest – HiFi Test

audioquest columbia

Mit dem außergewöhnlichem Ansatz, bestimmte Teile des Kabels unter Spannung zu setzten, sollen die Molekularstrukturen der nicht leitenden Kabelbestandteile ausgerichtet werden. Ob das Konzept aufgeht, erfahren Sie in unserem Hörtest. Der Aufbau DBS-System mit 4 Audiosignal-Leitern Das Kabel besteht im Kern aus drei Massivdrähten, die für das Audiosignal vorgesehen sind. Das Leitertrio erlaubt neben der Konfektionierung mit Cinchsteckern auch eine Konfektionierung mit XLR-Steckern. Die Leiter sind aus besonders reinem „PSC+“-Kupfer und liegen in besonders gut isolierenden PE-Luftröhren. In dem Kabelmantel befindet sich eine dünne Folie des DIELECTRIC-Bias-Systems (DBS). Die Folie…

Weiterlesen ...