Wes Montgomery – In Paris

WES MONTGOMERY - IN PARIS

 

Der virtuose Autodidakt John Leslie „Wes“ Montgomery (1923-1968), bekannt durch seine Technik des Gitarrenspiels mit dem Daumen, gab 1965 im Pariser Théatre des Champs-Ellysées ein legendäres Konzert.

Begleitet wurde er damals von Harold Mabern (Piano), Arthur Harper (Bass), Jimmy Lovelace (Schlagzeug) und als Special Guest ist im zweiten Teil des Albums, der Tenorsaxofonist Johnny Griffin zu hören.

Der französische Rundfunkt ORTF schnitt diese Aufführung mit, die jahrzehntelang nur als Bootleg Verbreitung fand.

Werbung:

Von Resonance Redords überarbeitet, erscheint nun eine hervorragende Edition, die inhaltlich und vor allem klanglich zu begeistern weiß.

Die Tonträger sind mit einem Booklet ausgestattet, das zahlreiche Texte und beeindruckende Fotografien beinhaltet.

Formate: CD, MP3-Download, Vinyl

Verfügbarkeit auf Amazon prüfen

Ähnliche Beiträge