Sound Chips von Biophotone

  Inhalt Vorgeschichte Wirkweise Höreindruck Fazit Preis/Hersteller Testanlage   Drei Zentimeter Durchmesser, drei Prozent Silberanteil in der Legierung und angereichert mit 50 verschiedenen Frequenzen, die Elektrosmog und andere Störenfriede ausschalten sollen. So präsentieren sich die Sound Chips von Biophotone Audio vor ihrem ersten Wettkampf hier bei audiophil-online. So viel sei bereits verraten: Sie haben gute Chancen aufs Siegertreppchen in der Kategorie „Preiswertes, aber extrem wirkungsvolles Hifi-Zubehör“. Die Olympischen Spiele in Rio sind gerade vorbei, der Fernseher kühlt knackend ab und die Sofapolsterung versucht, meinen Sitzabdruck wieder auszubeulen, da flattert wie…

Weiterlesen ...

RCA-Caps von Phonosophie

Phonosophie RCA-Caps

 Phonosophie präsentiert in diesen Wochen „First Steps“ – eine neue Reihe von extrem preiswerten Kappen aus rotem Kunststoff gegen klangverschlechternden Elektrosmog. Den Anfang machen die RCA-Caps, mit denen sich ungenutzte Cinchbuchsen an HiFi-Geräten verschließen lassen. Was das bringt? Nun, nicht weniger als die Headline verspricht … Zugegeben: Anfangs war ich kein besonderer Phonosophie-Fan. Sowohl beim Strom- als auch beim USB-Kabel störte mich der etwas zu helle Klang, den die Kabel zumindest an meiner damaligen Anlage verursachten. Dann schickte mir Ingo Hansen, Chef und Chefentwickler von Phonosophie, 50 seiner kleinen selbstklebenden…

Weiterlesen ...

Phonosophie Stromkabel Power Cord 1 MK 2.1 – Mit Silber zu mehr Glanz

Phonosophie Powercord 1 MK 2.1

Keine Angst: Sie haben sich nicht zu den Haushaltstipps von „Frag Mutti“ verirrt. Aber besser als mit dieser Überschrift lässt sich die Wirkung meines neuesten Testkandidaten nicht beschreiben. Das Netzkabel mit Silberkontakten aus dem Hause Phonosophie bringt musikalische Details im wahrsten Sinne des Wortes zum Glänzen.   Die Wirkungsweise Wären die „Rallyestreifen“ nicht, würde das Netzkabel überhaupt nicht auffallen. Schwarzer Schukostecker und schwarze Kaltgerätebuchse, die im Vergleich zu meinem Vovox-Kabel geradezu mickrig ausfallen. Und eine schwarze PVC-Ummantelung ohne Abschirmgeflecht. Aber aus Erfahrung weiß ich, dass der optische Eindruck oft trügt.…

Weiterlesen ...

NovaPad-Absorber-Plus (2014) von NovaPad-Audio

Novapad Absorber Plus

  Wie heißt es so schön: Auf einem Bein kann man nicht stehen. Ein CD-Player kann auf drei Beinen allerdings besser stehen als auf vier. Das beweisen wieder einmal die neuesten NovaPad-Absorber-plus – ein Dreierset aus Gerätefüßen, die Resonanzen so harmonisch ableiten, dass aus Konservenmusik fast ein Livekonzert wird. Die Wirkungsweise Die NovaPad-Absorber von Oliver Keller sind unseren Lesern längst ein Begriff. Seit August 2010 haben wir des Öfteren über die speziellen Gerätefüße berichtet – so oft, dass man schon mal den Überblick verlieren kann, um welche Version es gerade…

Weiterlesen ...

Diamant Netz-Abschlussstecker von EPLUGGS®

epluggs netzabschlussstecker

Bislang gab es an meiner Testanlage genau einen Abschlussstecker – und zwar dort, wo wahrscheinlich jeder High-End-Liebhaber ihn einsetzt: am ungenutzten Digitalausgang des CD-Players. Denn hier gehört ein 75-Ohm-Widerstand hin, um Elektrosmog sozusagen die Tür vor der Nase zuzuschlagen. Auf die Idee, ungenutzte Steckdosen in meine Stromleiste abzuschließen, bin ich jedoch noch nicht gekommen. Ein Fehler, wie sich bei diesem Test zeigte …   Die Wirkungsweise Der Abschlussstecker der hessischen Firma EPLUGGS® kam zeitgleich mit zwei EPLUGSS®-Stromkabeln bei mir an. Und ganz ehrlich: So ein Abschlussstecker ist irgendwie unsexy. Man…

Weiterlesen ...

Netzkabel „Diamant“ und „Kristall“ von EPLUGGS®

EPLUGGS Diamant Kristall Netzkabel

Dieser Test begann an einem Sonntagvormittag. Nicht als knallharter Test, sondern als erstes entspanntes „Reinhören“. Und ehrlich gesagt nicht mit all zu großen Erwartungen. Dass sich Stromkabel auf den Klang einer Anlage auswirken können, war uns natürlich klar. Aber dass wir mal Kabel in die Hand bekommen, die uns trotz unserer Erfahrungen noch überraschen, damit hatten wir nicht gerechnet. Bis … ja, bis zu diesem Sonntagvormittag.   Die Wirkungsweise In diesem Stecker befinden sich die Kristalle. Der Leiter ist aus feindrähtiger blanker Kupferlitze. Die Stromkabel, die uns besagten Sonntagvormittag so…

Weiterlesen ...

Mini-DAC MyMiniDAC von AQVOX

Der Aufbau Der MyMiniDAC ist eine von AQVOX aufgepimpte Version des Musiland Monitors 01 US, der von Haus aus solide aufgebaut ist, über eine gute Programmierung und einen guten ASIO-Treiber verfügt. Aber erst durch hochwertige Bauteile wie Folienkondensatoren und Spannungsregler sowie eine korrigierte Ausgangsstufe wird daraus laut AQVOX ein audiophiler Wandler. Die Stromversorgung des MyMiniDAC übernimmt auf Wunsch ein spezielles USB Low-Noise Linear Netzteil von AQVOX, das die Stromversorgung von der Quelle (Laptop/PC) über das USB-Kabel unterbricht. Stattdessen holt es sich eigenen Strom aus der Steckdose und transformiert ihn in…

Weiterlesen ...

Dragonfly von audioquest

Wer noch in keinen üblichen DAC investiert hat und sich auch über hochwertige USB-Kabel keine Gedanken machen will, der kommt mit dem DragonFly von audioquest voll auf seine Kosten. Dabei handelt es sich um einen USB-DAC, der gerade einmal die Größe eines normalen USB-Sticks hat.   Der Aufbau Wenn man ihn in die Hand nimmt, spürt man schon am Gewicht, das hier viel mehr drin sein muss als in jedem gewöhnlichen Stick. Und so ist es auch: Die Platine ist voll bestückt, unter anderem mit einem State of the Art…

Weiterlesen ...

USB-Kabel von Phonosophie

Der Aufbau Das Besondere am Phonosophie-Kabel ist laut Hersteller die Phonosophie-Aktivatortechnik. Diese Technik soll zum einen den Elektrosmog, der auf das Kabel einwirkt, reduzieren und gleichzeitig die Strahlung, die das Kabel an den Raum abgibt, minimieren. Die Reduzierung des Elektrosmogs soll zu geringeren Störanteilen – oder schlicht Verschmutzungen – im Musiksignal führen und dadurch zu einem offeneren und klareren Klangbild. Die Minimierung der Strahlung bewirkt laut Phonosophie eine entstörte Hörsituation im Raum, die sich bis auf den Hörer selbst auswirken soll und ihn im wahrsten Sinne des Wortes offen macht…

Weiterlesen ...

Forest von audioquest

  Der Aufbau Das Forest ist das preiswerteste USB-Kabel in der audioquest-Familie. Es ist das einzige Kabel des US-Herstellers, das gänzlich ohne Silberanteil auskommen muss. Dafür verfügt es bereits über vergoldete Kontakte und ein Dielektrikum aus massivem Polyethylen, das laut audioquest im Vergleich zu Schaumstoff für eine bessere Geometrie des Signalleiterpaars sorgt – und damit für bessere Klangeigenschaften. Optisch sticht das Forest durch seine grünen Stecker und seinen schwarz-grün gestreiften PVC-Mantel hervor. Der Klang Bereits beim ersten Probehören aller fünf Kabel war klar (ohne dass wir die Preise der Kabel…

Weiterlesen ...

USB-Kabel Coffee von audioquest

audioquest coffee usb kabel

Der Aufbau Das Coffee ist nach dem Diamond das Spitzenmodell von audioquest. Äußerlich fällt es durch das Gehäuse des 72 V DBS (Dielectric-Bias System) auf. Dieses System baut laut Hersteller ein starkes und stabiles elektrostatisches Feld um das Kabel herum auf. Das Feld soll die Moleküle der Kabelisolierung sättigen und polarisieren. Ziel ist es, dass einerseits weniger Energie in der Isolierung gespeichert wird und das Kabel dadurch weniger anfällig für Elektrosmog ist. Andererseits soll auf diesem Wege der Jitter reduziert werden. Der Zustand der Batterie, die das Feld erzeugt, lässt…

Weiterlesen ...

Carbon von audioquest

audioquest carbon

    Der Aufbau Das Carbon ist sozusagen das Mittelklassekabel von audioquest: Es gibt zwei preiswertere und zwei hochwertigere Kabel im Angebot des US-Herstellers. Das Carbon hat versilberte Kupferleiter, der Silberanteil liegt bei fünf Prozent. Außerdem kann es mit versilberten Kontakten aufwarten. Dazu kommt noch ein Dielektrikum aus massivem Polyethylen und außen herum eine schwarz-grau geflochtene Ummantelung. Der Klang Ähnlich wie das AQVOX macht auch das Carbon gleich von Beginn an viel Spaß. Es spielt dynamisch auf, stellt Instrumente plastisch in den Raum und arbeitet auch Details schön heraus. Im…

Weiterlesen ...

USB-Kabel von AQVOX

aqvox usb kabel

Der Aufbau AQVOX lässt sich zum Aufbau des Kabels nicht viel entlocken. Denn hier zählt lediglich das Hörergebnis. Nur soviel ist zu erfahren: Die optimale Kabelgeometrie und das richtige Dielektrikum sorgen für niedrigen Jitter, geringes Übersprechen und eine gute Abschirmung. Und offensichtlich schaden auch vergoldete Kontakte und Silberlotverbindungen nicht, um ein audiophiles Hörerlebnis zu ermöglichen. Der Klang Das AQVOX begeisterte von Anfang an. Es klingt unglaublich analog, sprich: stimmig, warm, angenehm und entspannt – und dabei absolut dynamisch mit richtig viel Druck im Bass. Vor allem bei Supertramp war der…

Weiterlesen ...

Vergleichstest USB-Kabel – Testaufbau

Notebook Laufwerk

Als Quelle haben wir einen Dell Studio 1749 Laptop genutzt, Winamp für Windos 7 installiert und das Ganze abschließend noch mit ASIO-Treibern aufgerüstet. Den Laptop haben wir während des gesamten Kabeltests nur im Akkubetrieb laufen lassen, um mögliche störende Einflüsse durch die Stromversorgung vom Netz auszuschließen. Der Laptop wurde dann mit jeweils einem der getesteten USB-Kabel mit dem AQVOX MyMiniDAC verbunden. Dieser DAC ist eine von AQVOX aufgepimpte Version des Musiland Monitors 01 US, der von Hause aus solide aufgebaut ist, über eine gute Programmierung und einen guten ASIO-Treiber verfügt.…

Weiterlesen ...

Vergleichstest USB-Kabel Ergebnis

Notebook Kopfhoerer

0 Klang oder 1a? Immer häufiger ersetzt der Computer das wandfüllende CD- oder Schallplattenregal. Kein Wunder: Einfacher und platzsparender lässt sich eine Musiksammlung weder zusammenstellen noch verstauen. Die Frage ist nur: Wie kommt die Musik vom Rechner möglichst verlustfrei an Ihre Ohren? Schon die ersten anderthalb Meter durchs USB-Kabel zum DAC können darüber entscheiden, was Sie zu hören bekommen und was nicht. Wir haben den Test gemacht. Downloads machen mittlerweile fast ein Fünftel des gesamten Umsatzes der Musikverkäufe in Deutschland aus. Die breite Mehrheit scheint die schöne neue digitale Musikwelt…

Weiterlesen ...

Harmonizer System von Steinmusic

Der Stein des Weisen Jeder Raum hat seine eigene Akustik, die sich nur selten mit dem Wunsch nach unverfälschtem Musikgenuss in Einklang bringen lässt. In manchen Fällen sorgen Gardinen, Teppiche oder Bücherregale für Besserung. Und wer selbst rabiate Methoden nicht scheut, stellt sich Plattenabsorber oder einen Helmholtz-Resonator ins Zimmer, um zumindest die Bassresonanzen in den Griff zu bekommen. Einen ganz anderen Weg zur Verbesserung der Raumakustik schlägt die Firma Steinmusic mit ihrem Harmonizer System ein. Wir haben es für Sie getestet – und so viel sei schon verraten: Der Name…

Weiterlesen ...

Disc-Control Plus von creaktiv Systems

Wer CD-Sprays zur Klangoptimierung bislang skeptisch gegenüberstand, sollte unbedingt Disc-Control Plus von creaktiv Systems ausprobieren. Durch die Reinigung beider Oberflächen mit dem Spray verbessern sich die Gleichlaufeigenschaften der CD, um klangschädigenden Potenzialwirbeln vorzubeugen und um elektromagnetische Störfelder zu reduzieren. Das musikalische Ergebnis dürfte selbst den letzten Spray-Zweifler überzeugen. Die Wirkungsweise Dass die gute alte Schallplatte gepflegt werden will, um auch feinste Musikdetails preiszugeben, versteht sich von selbst. Bei CDs dagegen ist zumindest auf den ersten Blick Skepsis angebracht. Schließlich werden die Pits nicht mechanisch abgetastet, sondern optisch – und die…

Weiterlesen ...