X-Plosion von Biophotone Audio

Sie können sich nicht vorstellen, dass sich der Klang verändert, wenn Sie Ihre Lieblings CD vor dem Abspielen auf ein Stück Eisen legen? Nein? Dann sollten Sie entweder direkt aufhören zu lesen oder, weil es eben so ungewöhnlich ist, diesem Artikel weiter folgen. Was vor etwa 10 Jahren mit den creaktiv Systems Produkten begann, hat sich in der Hifi Szene etabliert. Gut, unverbesserliche Skeptiker gibt es noch heute, aber es muss schon etwas dran sein, wenn immer mehr Firmen energetische Klangverbesserer in ihr Programm aufnehmen. Biophotone-Audio ist eine davon. Hier…

Weiterlesen ...

CD-Tuning mit der Klangschatulle von Klang & Kunst

  Der Unternehmer und Tüftler Toni Bartl alias Klang & Kunst ist stets für eine Überraschung gut. Wie schon so oft hat er seine Kunden mit seinen innovativen Produkten verblüfft und begeistert. Und das aus gutem Grund: Denn mittels Know-how, jahrzehntelanger Hörerfahrung und jeder Menge Geduld und handwerklicher Präzision, trimmt er seine “Babys” stetig in Richtung natürlicher Musikreproduktion. Sein neuester Coup heißt “Klangschatulle”.   Wie funktioniert die Klangschatulle? Jede CD besteht aus einer Kunststoffscheibe (Polycarbonat), einer metallbedampften Datenschicht sowie einer Lackschutzschicht samt farbigem Label. Bei Reibung des Polycarbonats entsteht eine…

Weiterlesen ...

CD-Tuning durch “Klimawechsel”

Das Letzte aus dem Medium CD herauskitzeln, wer will das nicht? Aus Sicht des “gesunden” Menschenverstandes eigentlich ein hoffnungsloses Unterfangen, denn schließlich ist die Musikinformation in Form von digitalen Nullen und Einsen auf der Silberscheibe unwiderruflich gespeichert. Und diese Informationen werden per Laser berührungslos abgetastet. Dennoch, der direkte Hörvergleich von zwei identischen CDs von Katie Melua zeigte deutliche Unterschiede.   Funktionsweise Wer jetzt die Beschreibung von einem geheimnisvollen Wunder-Apparat für CD-Tuning erwartet, wird leider enttäuscht. Die Firma Klimawechsel vertreibt keine CD-Aufbereitungsgeräte. Nein, sie bietet vielmehr die Klangverbesserung als Dienstleistung an.…

Weiterlesen ...

Disc-Control Plus von creaktiv Systems

Wer CD-Sprays zur Klangoptimierung bislang skeptisch gegenüberstand, sollte unbedingt Disc-Control Plus von creaktiv Systems ausprobieren. Durch die Reinigung beider Oberflächen mit dem Spray verbessern sich die Gleichlaufeigenschaften der CD, um klangschädigenden Potenzialwirbeln vorzubeugen und um elektromagnetische Störfelder zu reduzieren. Das musikalische Ergebnis dürfte selbst den letzten Spray-Zweifler überzeugen. Die Wirkungsweise Dass die gute alte Schallplatte gepflegt werden will, um auch feinste Musikdetails preiszugeben, versteht sich von selbst. Bei CDs dagegen ist zumindest auf den ersten Blick Skepsis angebracht. Schließlich werden die Pits nicht mechanisch abgetastet, sondern optisch – und die…

Weiterlesen ...

Phonosophie-Aktivator CD-Chip

Die Hamburger HighEnd-Schmiede Phonosophie bietet neuerdings auch selbstklebende Tuning-Chips zum Veredeln von CD, SACD, DVD und Blu-ray an. Die Aufkleber gibt es in zwei Größen mit unterschiedlich starker Wirkung. Wir haben uns die klanglichen Veränderungen von zwei präparierten CD´s angehört und mit der Original-CD verglichen. Des Weiteren wollten wir wissen, ob sich der Klang der aufbereiteten CD´s mit Hilfe der Phonosophie-Aktivator-Technologie noch weiter verbessern lässt. Hintergrund Jeder CD-Player erzeugt unerwünschte elektromagnetische Felder. Dabei spielt die Antriebseinheit, die die CD in eine Drehbewegung versetzt, eine nicht unwesentliche Rolle. Es entstehen Störfelder,…

Weiterlesen ...

SID Disc-Auflage für CD, SACD und DVD-A

Bei den meisten Silberlingen gewinnt mit der SID das Klangbild an Natürlichkeit, Instrumente erhalten mehr Korpus und Klangfarbe. Bei einem Anschaffungspreis von 23,- Euro eine klare Empfehlung! Die Funktionsweise Die Reflektionsschicht der nur 1,2 mm dicken CD wird mit dem Laser des Players abgetastet. Da die sehr dünne Reflektionsschicht einen Teil des Laserlichtes durchlässt, wird das Restlicht des Laserstrahls normalerweise unkontrolliert zurückgeworfen. Nicht so beim Einsatz der SID. Durch die matte Seite der SID wird das Restlicht absorbiert. Das Streulicht kann sich so nicht mehr mit den “echten” Musikinformationen überlagern…

Weiterlesen ...