Twister-Stop-Glaslinsen von creaktiv Systems

 

schwarze Twister-Stop-Linsetransparente Twister-Stop-Linse

Überall wo Hochfrequenzwellen auf Hindernisse treffen, entstehen unsichtbare elektromagnetische Energiewirbel. Besonders vor Glasflächen, Spiegelflächen und bei Fußbodenheizungen treten grossflächige Potentialwirbel auf, die sich contraproduktiv auf den Klang auswirken. In Zusammenarbeit mit Gabriel-Tech wurde die ci2p -Technologie entwickelt, um die unerwünschten Wirbel zu unterdrücken. Mit dieser Technik sind die linsenförmigen Tuningchips namens “Twister-Stopp” ausgestattet. Wir haben die “Wirbelbremsen” für Sie getestet.

 

Ausführung

Es gibt drei Varianten:

  • schwarz mit ca. 35 mm Durchmesser, 6er-Set für 380,- Euro
  • klar mit 30 mm Durchmesser, 8er-Set für 380,- Euro
  • klar mit 12 mm Durchmesser, 4er Set für 99,- Euro

Preise: Stand Mai 2010

Die “Klar”-Variante ist in erster Linie zur unauffälligen Anbringung an Glasflächen gedacht. Dabei ist auf die mögliche Bildung eines Brennpunktes in ca. 8 cm Entfernung zu achten. Die schwarze Variante ist für Glasfächen und Geräte gleichermaßen geeignet. Zu allen Ausführungen werden passende Doppelklebeband-Streifen mitgeliefert.

 

Unsere Erfahrungen

Zu unserem Test hatte uns creaktiv Systems sowohl die schwarzen Linsen, als auch die 30mm klaren Linsen zur Verfügung gestellt. Die transparenten Linsen verwendeten wir für die großflächigen Fenster des Testraums. Mit den schwarzen Linsen machten wir Versuche an den Anlagenkomponenten bzw. der Stromzufuhr.

Werbung:

Doch zunächst zu den Fensterflächen. Nachdem wir uns in Eva Cassidy’s “What A Wonderful World” eingehört hatten, befestigten wir die Linsen an der Fensterfront. Wieder ließen wir Eva singen und zogen Resümee.

Mit den acht Twister-Stop-Linsen verschwanden unangenehme Zischlaute der Stimme, der leicht brummige und dröhnende Bass wandelte sich in eine harmonische Begleitung, die bescheidene räumliche Auflösung verbesserte sich. Das Klangbild wurde insgesamt als offener empfunden.

Auch bei weiteren Testdurchgängen mit anderen Interpreten bestätigte sich die klangliche Verbesserung. Instrumente wurden in ihrer natürlichen Größe abgebildet, ein vorher schrill tönendes Saxophon verwandelte sich zur gut getimten Gesangsbegleitung.

Bei dem Gerätetuning mit den schwarzen Linsen konnten wir klanglich ähnliche Erfahrungen machen. Zugegeben, bei der Suche nach geeigneten Anbringungsorten mussten wir uns schon etwas anstrengen. Am Ende hatten wir dann die Linsen auf dem Gerätedeckel des CD-Players im Bereich der Trafos und seitlich am Netzteil des Amps festgemacht. Auch eine Anbringung der Twister-Stopps in der Nähe der Lautsprecherweichen erwies sich als vorteilhaft.

Fazit

Nicht ganz billig, aber bei modernen Wohnräumen mit grossen Glasflächen eine durchaus sinnvolle Anschaffung.

Vertrieb

Audio Selection creaktiv GmbH
Drieschweg 9
D-53604 Bad Honnef
Tel.: +49 (0)22 24 / 94 99 99
Fax: +49 (0)22 24 / 94 99 31
http://www.creaktiv-hifi.com

schwarze Twister-Stop-Linsetransparente Twister-Stop-Linse

Ähnliche Beiträge