Richtiges Testen von HiFi-Audio-Zubehör

Wer kennt das nicht: Man hat mehrere HiFi-Komponenten oder mehrere Tuning-Tools und möchte sie miteinander vergleichen.

Klar, daß man für alle Prüflinge die gleichen Bedingungen schaffen muß. Doch dies erweist sich in Praxis nicht immer ganz einfach, es gibt etliche Dinge zu beachten.

Erfahren Sie, worauf wir achten.

Grundsätzliches

  • die Geräte ausphasen, also die richtige Netzsteckerposition ermitteln. An der Steckdose, der Steckerleiste und an allen Netzsteckern eine Markierung anbringen.
  • alle für den Test benötigten Geräte mindestens 1 Stunde warmlaufen lassen.
  • die Sitzposition während dem Test nicht verändern.
  • alle NF-Kabel von nicht benötigten Komponenten am Verstärker ausstecken.
  • Türen, Fenster des Hörraums geschlossen halten bzw. den Öffnungszustand nicht verändern.
  • die Beleuchtung während dem Test möglichst nicht ein- bzw. ausschalten.
  • alle Stecker aus- und wieder einstecken (reduziert den Übergangswiderstand). Vorhandene Klemmen, z.B. bei den Lautsprechern, lösen und wieder anziehen.
  • bei unklarem Testergebnissen den Test zu einem anderen Zeitpunkt wiederholen.
  • möglichst in den späten Abendstunden oder an Feiertagen testen (wegen geringerer HF-Verschmutzung des Stromnetzes).
  • verinnerlichen Sie unsere Tipps zum “audiophilen Hören”.

 

Komponententest

  • auf gleiche Unterlage achten, also nicht eine Komponente auf ein HiFi-Rack und die Vergleichskomponente auf den Fußboden stellen.
  • innerhalb eines Racks die Vergleichskomponente immer ins gleiche Fach stellen. Die Rackfächer haben nicht alle die gleichen klanglichen Eigenschaften. Die unteren Fächer klingen in der Regel besser als die oberen Fächer.
  • die Komponenten nicht einfach aufeinander stellen.

 

Werbung:

Netzkabeltest

  • beim Umstecken darauf achten, dass die Phase nicht vertauscht wird.
  • immer an der selben Steckdose das Kabel einstecken; in einer Steckerleiste haben nicht alle Steckdosen die gleichen klangtechnischen Eigenschaften.
  • möglichst Netzkabel mit gleicher Länge vergleichen (idealerweise mit mind. 1,5m Länge)

 

Testen von Netzsicherungen (Sicherungskasten)

Achtung –
Gefahr eines elektrischen Schlages. Arbeiten an der elektrischen Hausinstallation bzw. Anschließen von Netzsicherungen dürfen nur vom autorisierten Fachpersonal durchgeführt werden.

  • Immer nur eine Sicherung zu Testzwecken anschließen. Nicht alle Testsicherungen mit der Phase verbinden (wegen möglicher Induktion von der Nachbarsicherung). Beim “Umswitchen” immer beide Kabel an- und abschließen.

 

NF-Kabeltest

  • nur immer das Testkabel am Verstärker bzw. an der Vorstufe anschließen; auf keinen Fall das Vergleichskabel an einen anderen Eingang anschliessen und durch Hin- und Herschalten der Eingänge vergleichen.
  • Neukabel gem. Herstellerempfehlung einspielen.
  • am Tage des Tests das Kabel ca. 10 Minuten einspielen.
  • möglichst nicht unterschiedliche Kabellängen vergleichen. Empfohlen wird bei NF-Kabeln eine Länge von 1,2m Länge.

 

Lautsprecherkabeltest

  • Neukabel gem. Herstellerempfehlung einspielen; falls keine Angaben bekannt, ca. 1 Woche einspielen.
  • die zu vergleichenden Lautsprecherkabel nicht parallel anschließen; das Vergleichskabel immer komplett ausstecken bzw. abschließen.

Ähnliche Beiträge